Nachhaltigkeit & Umweltbewusstsein

Klimaschutz | Nachhaltigkeit im Messebau | Umweltbewusstsein | Klimaneutraler Messestand

In erster Linie ist es unsere Aufgabe, erfolgreich dreidimensionales Marketing für unsere Kunden umzusetzen. Dieses Ziel versuchen wir in höchstmöglichem Maß auf nachhaltige Art und Weise zu erreichen. Dabei beginnen wir bei uns im Unternehmen.

 

Für mehr Nachhaltigkeit im Messebau reicht es nicht aus, nur über Einzelmaßnahmen nachzudenken. Unser Ansatz ist, alle einzelnen Schritte der gesamten Wertschöpfungskette zu hinterfragen und daraus individuelle Lösungen für unsere Kunden abzuleiten, die zu einer besseren Ökobilanz ihrer Messeauftritte führen.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Umweltschutz, kreatives Design und hochwertigen Messebau miteinander zu verbinden.

greenstands - Klimaneutrale Messestände von atelier damböck

Umweltfreundliche Lösungen, die individuell auf Ihren Messestand abgestimmt sind. Das klingt unmöglich - ist es aber nicht! Auch der klimaneutrale Messestand verhindert zwar eine Umweltbelastung nicht, kompensiert diese jedoch. Wir möchten ein Zeichen setzen und diesen Schritt mit Ihnen gehen.

Wir freuen uns darauf, Sie auf dem Weg zu Ihrem klimaneutralen Messestand unterstützen zu dürfen. Gerne präsentieren wir Ihnen das umfangreiche Leistungsspektrum und führen Sie kompetent von der Idee bis zur klimaneutralen Umsetzung Ihres Messeauftritts. Wenn Sie es wünschen, beraten wir Sie umfassend über den Standbau hinaus, damit Ihr Marketing auch hier Früchte trägt!

greenstands Broschüre (PDF, 303.1 KB)

"Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern von unseren Kindern nur geliehen."

CO2-Fußabdruck

Basis für alle individuellen Verbesserungen im Klimaschutz ist der CO2-Fußabdruck eines Unternehmens. Er wird nach den Vorschriften des Greenhouse Gas Protocols (GHG Protocol) erstellt und bildet den Ausgangspunkt für die Definition von Klimaschutzstrategien und für Maßnahmen zur Erreichung der in der Strategie formulierten Klimaschutzziele.

Unser Ziel ist eine wachstumsbereinigte relative Verminderung unserer CO2-Emissionen um 30% binnen 10 Jahren.

 

Durch die Optimierung unserer logistischen Abläufe und unsere hauseigenen Werkstätten, die in Bezug auf Umweltschutz direkt überwacht werden können, wird aktiv CO2 eingespart. In Grauwassertanks sammeln wir Regenwasser, das zum einen zur Bewässerung unserer Grünflächen genutzt wird und zum anderen zur Reinigung unseres Fuhrparks. Schadstoffe, wie Ölreste, werden abgefiltert und gelangen somit nicht in Ab- und Grundwasser.

 

Einen kleinen Beitrag zur allgemeinen ökologischen Verbesserung leisten wir durch ein 100m² großes Gewässerbiotop auf dem Firmengelände.

Energiewirtschaft

Schon bei der Planung des Firmengebäudes im Jahr 2000 wurde auf den nachhaltigen Umgang mit Energie geachtet:

  • Arbeitsplätze mit optimaler Tageslichteinstrahlung
  • zentral steuerbare Beleuchtung des Firmengebäudes
  • 90% der benötigten Heizenergie liefert die Pelletheizung, betrieben durch selbst hergestellte Pellets aus Abfallholz (Hackschnitzelanlage)
  • Solaranlage auf dem Hallendach mit einer Leistung von ca. 370 kWp (eine der größten nicht kommerziell genutzten Solaranlagen in der Region)

Materialien

Wir beraten unsere Kunden aktiv zum Einsatz von:

  • umweltneutralen Materialien, z.B. Lacke auf Wasserbasis
  • hochwertigen Materialien mit langer Lebensdauer
  • modularen Materialien, z.B. Laminatböden
  • Materialien mit Zweitnutzen, z.B. werden alte Wandelemente zu Transportkisten

In Zukunft verstärkter Einsatz von:

  • nach ökologischen Gesichtspunkten produzierten Materialien
  • neuen Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen

Abfallwirtschaft

Unser Bestreben ist es, Strategien für eine konsequente Abfallvermeidung einzuhalten und weiterzuentwickeln, zum Beispiel:

  • Produktion: verantwortungsbewusster Umgang mit Rohstoffen und deren Wiederverwertung
  • Planung von Messeständen: Modulare Denkweisen ermöglichen einzelne Bauelemente öfter einsetzen zu können.
  • Transport: Stabile und wiederverwendbare Verpackungskisten verhindern Beschädigungen an Bauteilen und verringern die großen Müllberge in den Messehallen.
  • Holzabfälle aus der Schreinerei werden in unserer Hackschnitzelanlage zu Holzpellets verarbeitet.
  • konsequentes Recycling aller anfallenden Materialien im Messebau
Atelier Damböck

Aktuelles

Cookies auf damboeck.de

Unsere Internetseite verwendet Cookies, um anonymisierte Informationen über die Nutzung der Website durch die Besucher zu sammeln. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen erhalten Sie innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Impressum