Die Füße gehen nur dort hin, wo die Augen schon waren.

Aktuelles

« zurück zur Übersicht

FAMAB Stiftung - 22.10.2013

FAMAB Stiftung

Berlin, 10.10.2013

 

Nach der Gründung im Juni diesen Jahres nimmt die FAMAB Stiftung nun Fahrt auf. Von dem bisher eingenommen Geld wurden aktuell die ersten 100.000 m² Waldfläche in Panama erworben, die ab sofort aufgeforstet werden. Über den Prozess der Aufforstung und das Leben und die Menschen vor Ort ist jetzt ein Blog auf der Homepage der FAMAB Stiftung gestartet. Dort erwarten den Leser regelmäßig spannende Informationen direkt aus dem Regenwald.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – lautet ein bekannter Spruch. Obwohl die FAMAB Stiftung dem erfahrenen Team von Forest Finance/Co2oL, das bereits im Rahmen der Sustainable Company-Zertifizierung mit dem FAMAB zusammenarbeitet,  voll und ganz vertraut, gibt es bis Ende April jedoch auch eine spannende „Kontrollmöglichkeit“. Laura Schulte, die derzeit vor Aufnahme ihres Studiums im nächsten Jahr ein Praktikum bei Forest Finance absolviert, berichtet ab sofort per Blog live aus Panama. Nach einer sechswöchigen Vorbereitungszeit in Deutschland ist sie nun vor Ort in Panama eingesetzt und wird den Wachstumsprozess der jungen Pflanzen im Mamoni-Tal, wo die Fläche der FAMAB Stiftung beheimatet ist, begleiten. Für die FAMAB Stiftung wird sie regelmäßig in einem Blog auf der Homepage und auf der Facebook-Seite der Stiftung berichten und Antworten auf Fragen geben. Wer arbeitet vor Ort und wie sieht das Lebensumfeld der Arbeiter aus?, Was bedeutet die Arbeit für die Menschen vor Ort?, Wie findet so eine Pflanzung der Setzlinge statt?, Welche Maßnahmen sind notwendig, damit die Aufforstung erfolgreich ist? -  Fragen über Fragen, deren Antworten nun direkt vor Ort durch Laura Schulte gesucht und gegeben werden.

 

Mit Interviews, Filmen, Blogeinträgen und Fotos wird allen Interessenten die in den nächsten Monaten die Arbeit im FAMAB Stiftungswald näher gebracht. Dadurch kann die FAMAB Stiftung allen Investoren und weiteren potenziellen Geldgebern im „fernen“ Deutschland eine bessere Vorstellung davon geben, wo und auf welche Weise die Gelder investiert werden. Höchstmögliche Transparenz schafft bei jeglicher Art von Geldanlage ein hohes Maß an Vertrauen. Insofern kommt die Berichterstattung durch Laura Schulte für die FAMAB Stiftung genau zur richtigen Zeit.

Hintergrund der Stiftung ist der wachsende externe Druck auf eine Branche, die durch hohen Energieverbrauch und eine gewisse „Wegwerfkultur“ geprägt ist. In diesem Kontext begrüßen Kunden wie Dienstleister Initiativen wie das Zertifikat „Sustainable Company“, mit der die nachhaltige Verhaltensweise von Unternehmen belegt wird. Hierdurch angespornt und durch den Fakt beschleunigt, dass nur durch eigenes, konzertiertes Handeln im Bereich der Nach­haltigkeit ein Eingreifen des Gesetzgebers verhindert werden kann, kam es zur Stiftungsgründung. Durch die Stiftung nimmt die Branche die Verantwortung an, die sie gegenüber nachfolgenden Genera­tio­nen hat und schafft gleichzeitig den Zugang zu zielgerichteten CO2-Kompensationsmöglichkeiten. 

 

Pressekontakt:

FAMAB Stiftung

Bettina Dombrowski

Schönburgstraße 3

12103 Berlin

 

Fon +49 160 364 78 70

kontakt@famabstiftung.de

www.famabstiftung.de

 

Besuchen Sie die FAMAB Stiftung auf dem Blog, der Homepage und auf Facebook.

 

Bild: Vorstand der FAMAB Stiftung: Michael Kuhn, Claus Holtmann und Simon Damböck (v.l.n.r.)

Link: Quelle: FAMAB Stiftung

Mitglied im Fachverband

FAMAB - Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V.
Atelier Damböck Messebau GmbH  l  Oskar-von-Miller-Ring 1  l  85464 Neufinsing bei München
Tel.: +49 (0) 8121-975-0  l  Fax: +49 (0) 8121-975-444  l   l  Impressum  l  Datenschutz